Mittwoch, 29. Juni 2016

Fruchtiges Mango-Hähnchen-Curry mit Reis

Curry wollte ich schon lange mal wieder kochen. Gestern war es, dann so weit. Diesmal habe ich allerdings etwas experimentiert. Es gibt zwar schon viele Rezepte für Mango-Hähnchen-Curry doch ich fand keines der Rezepte so wirklich ansprechend. Kann daran liegen, dass ich kein Fan von Erbsen und grünen Bohnen bin. Wo genau ich allerdings dieses Gericht einordnen soll weiß ich nicht. Asiatisch ist es jedenfalls, doch ein echtes indisches Curry sieht anders aus. Ein typisches Curry aus Malaysia passt am ehesten zu den Zutaten die ich verwendet habe. Dieses besteht aus Kokosmilch/ Kokoscreme, Kurkuma, Schalotten, Ingwer, Garnelen-Paste, Chili und Knoblauch. Es kann mit sämtlichen Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten und Gemüse ergänzt werden.


Es ist immer wieder erstaunlich wie schnell und einfach es geht Curry zu machen und es schmeckt einfach jedes mal hervorragend. Curry war aber auch schon immer einer meiner Lieblingsgewürze. Selbst vor meinem Rührei hat es kein halt gemacht. 


Je nach dem wie stark ihr den Currygeschmack haben wollt könnt ihr  mehr oder weniger Currypulver nehmen. Daher habe ich da keine genaue Angabe gemacht. Um so weniger Curry, desto mehr wird es nach Mango schmecken, da Curry ein sehr dominantes Gewürz ist. Daher habe ich mein Curry nicht zusätzlich noch mit Chili gewürzt. Wollte es aber dennoch bei den Zutaten mit aufführen.



Zutaten  (ca. 4 Personen)

• 1Reife Mango
• 4 ELOrangensaft
• 1Grüne Paprika
• 400gHähnchen – Innenfilets
• ½ BundFrühlingszwiebeln
• 350gReis
• etwasÖl
• 1 – 2 ELCurrypulver
• 1 DoseKokosmilch
• ½Limette
• etwas      frischer Ingwer (geraspelt)
•            Salz, Chili, Pfeffer, Kurkuma


Zubereitung

Mango halbieren. Die eine Hälfte in kleine Würfel schneiden und die andere mit dem Orangensaft pürrieren. Paprika und Hähnchen würfeln. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
Den Reis nach Anleitung kochen.
Etwas Öl in dem Wok mit dem Currypulver erhitzen und darin das Hähnchen mit der Paprika und den Frühlingszwiebeln anbraten. Das Hähnchen muss nicht durch gebraten werden da es später noch etwas köcheln muss.
Die pürrierte Mango hinzugeben und mit der Kokosmilch einrühren. Das Curry etwa 10 Minuten abgedeckt auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Limette auspressen und in das Curry geben. Die Mangowürfel ebenfalls hinzugeben. Ingwer in das Curry raspeln und mit den restlichen Gewürzen abschmecken.

Nikmati hidangan anda!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen